Swinger-Knigge

Benimmregeln im Swingerclub Hanau

Besuche im Swingerclub Studio52 sind für Anfänger wie auch regelmäßig Aktive stets ein Mix aus Spannung, Aufregung, Entspannung und Neugier. Damit sich alle Gäste im Swingerclub wohlfühlen, ist es wichtig, dass sich jeder einzelne Gast an bestimmte Benimmregeln hält, um das angenehme Klima zu erhalten.

Planung und Vorbereitung

Jeder Club veranstaltet Motto-Abende oder hat einen Dresscode für jeden Abend. In der Vorbereitungsphase ist somit das Wichtigste, die Kleiderordnung zu beachten und sich ihr anzupassen. Das ist das erste Zeichen, dass ihr als Besucher die Regeln des Swingerclubs respektiert. Für den erotischen Abend empfiehlt sich, eine Tasche gepackt mit Bademantel, Hygieneartikeln, frischen Dessous und Schuhen mitzunehmen. Meist fährt man natürlich frisch geduscht zuhause los, doch es gehört sich, sich beim Eintreffen im Club noch einmal frisch zu machen und gut zu riechen bevor man auf Tuchfühlung mit anderen Menschen geht.

Benimmregeln im Club

Zusammenfassend lassen sich ein paar goldene Regeln nennen, die unbedingt eingehalten werden sollten:

  • Der Besuch im Swingerclub sollte für Männlein wie Weiblein mit einer Dusche beginnen, Hygiene wird groß geschrieben
  • Um Geschlechtskrankheiten und deren Verbreitung entgegenzuwirken, liegen überall Kondome aus und müssen benutzt werden
  • benutzte Gummis, Taschen- und Handtücher sind ordnungsgemäß nach Gebrauch zu entsorgen
  • Ein NEIN muss von jedermann akzeptiert werden
  • Personen, die betrunken sind oder Drogen konsumiert haben, dürfen Swingerclubs nicht betreten
  • Sex im Essens- und Barbereich ist der Hygiene zuliebe verboten

Regeln für den Kontakt mit anderen Personen

Wer spezielle Praktiken ablehnt oder komplett keine Lust auf Sex mit jemand anderen hat, darf zu nichts gezwungen oder überredet werden. Die Atmosphäre im Swingerclub sollte immer locker und angenehm sein. Dies funktioniert nur, wenn alle Besucher höflich und respektvoll miteinander umgehen.

Bevor man am aktiven Geschehen auf den Spielwiesen teilnehmen darf, muss vorher immer zunächst gefragt werden. Dies kann verbal oder auch mit Gesten sein – jedoch stets unmissverständlich und abwartend. Geht es auf der Spielwiese gerade heiß her und ihr habt Lust, mitzumachen, aber keine Gelegenheit zu fragen, dann streichelt mit eurer Hand vorsichtig über ein Körperteil wie Arm oder Bein bei der agierenden Person und wartet deren Reaktion ab. Lässt sie es geschehen und sich zärtlich von euch berühren, dürft ihr euch ins Spiel einbringen und mit genießen. Schiebt sie eure Hand jedoch zur Seite oder schüttelt mit dem Kopf, dann respektiert diese Entscheidung und lasst den Swingern ihren Spaß ohne euch.

Für den kurzen Überblick:

  • Vor sexuellem Kontakt mit Fremden immer deren Einverständnis einholen
  • Nein heißt Nein
  • Alles kann, nichts muss

Besonderheiten für Singlebesuche

Als Single in einen Swingerclub zu gehen, kann Segen und Fluch gleichermaßen sein. Einerseits bist du als Single frei und ungebunden, kannst tun und lassen, wonach dir ist, andererseits kann es auch passieren, dass du vor allem bei Pärchen nicht zum Spielen eingeladen wirst. Weibliche Singles werden mehr Glück haben, ordentlich und zahlreich verwöhnt zu werden als die Männerwelt, aber das musst du einfach austesten. Als Single stehen dir und deinen Fantasien im Swingerclub zunächst alle Türen offen.

Besonderheiten für Paarbesuche

Pärchen können, sofern sie unter Paaren bleiben möchten, die Paar-Abende nutzen, die nahezu jeder Swingerclub regelmäßig veranstaltet. Pärchen haben die besondere Möglichkeit, ihren gemeinsamen sexuellen Horizont beim Club-Besuch zu erweitern und sich inspirieren zu lassen. Kein Paar muss zwangsläufig einen Partnertausch machen oder quasi erlaubt fremdgehen. Auch reines Zuschauen ist gestattet.

Weiterhin gibt es in vielen Clubs die Option, sich in separierte Räume zurückzuziehen. Eine Besonderheit hierbei ist der Zustand der Tür, mit dem das Pärchen entscheidet, wie weit es gehen möchte. Ist die Tür zum Separee verschlossen, will das Paar ungestört bleiben und duldet weder Mitspieler noch Zuschauer. Dies muss unbedingt akzeptiert werden. Wenn die Tür nicht verschlossen, sondern angelehnt ist, werden Zuschauer gern gesehen – meist sind sie dann sogar ausdrücklich erwünscht. Bei angelehnter Tür gilt es aber trotzdem diskret Abstand einzuhalten. Wer als Zuschauer vom fickenden Pärchen entdeckt und vielleicht angeflirtet wird, kann sich vorsichtig nähern und zurückhaltend austesten, ob er mitspielen kann. Kommt ein NEIN, gilt es sich zurückzuziehen. Pärchen, die sehr zeigefreudig sind, geben sich ihrer Lust bei offener Tür hin. Dann darf gern eingetreten und mitgewirkt werden – wobei euch hier eine Auswahl durch das Paar erfolgt.

Zum Abschluss, die Regel aller Regeln: ALLES KANN, NICHTS MUSS.

Studio52 - Ihr Swingerclub in Hanau

Sind Sie mindestens
18 Jahre alt?

Der Zutritt zu dieser Webseite ist nur Personen die mindestens 18 Jahre alt sind gestattet.
Powered by Autience

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen